Teilqua­lifizie­rungen zum Metall­bauer (m/w)

Im Oktober 2017 hat das Berufs­bildungs­zentrum zusammen mit der Arbeits­agentur Mönchen­gladbach das Pilotprojekt Teil­qualifizierung im Metall­handwerk gestartet. Durch dieses Angebot lassen sich in überschaubarer Zeit Fach­kompe­tenzen in einem aner­kannten Ausbildungsberuf erlangen.

Auf der einen Seite wird es für Betriebe aus Handwerk und Industrie immer schwieriger, Fachkräfte zu rekrutieren. Auf der anderen Seite haben Arbeit­suchende und Arbeitslose ohne Fachkenntnisse immer größere Probleme, eine Arbeitsstelle zu finden. Bildung, Ausbildung und Weiterbildung sind die drei magischen Worte, wenn es um die berufliche Zukunft von Menschen, aber auch um die wirtschaftliche Zukunft von Betrieben geht. Da wir aber wissen, dass sich nicht jeder oder jede gleich eine ganze Ausbildung oder Umschulung aus welchen Gründen auch immer zutraut, haben wir uns ent­schlossen, das Projekt Teil­quali­fizierung auf den Weg zu bringen.

Es gibt insgesamt acht Teil­quali­fizie­rungen. Die Module dauern zwischen 2,6 und 4,2 Monaten. Einen Teil der Zeit sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Berufsbildungszentrum Mönchen­gladbach in den Überbetrieblichen Lehrwerkstätten, den restlichen in einem regional ansässigen Handwerksbetrieb. Die Teilqualifizierungen im Überblick:
TQ 1: Fertigen von Bauelementen und Baugruppen des Metallbaus (4,2 Monate)
TQ 2: Fertigen von Bauelementen und Baugruppen des Stahlbaus (4,2 Monate)
TQ 3: Bearbeiten von Blechen (2,8 Monate)
TQ 4: Herstellen und Einbauen von Türen und Toren (3,3 Monate)
TQ 5: Herstellen und Einbauen von Fenstern und Metall-Glas-Konstruktionen (3,3 Monate)
TQ 6: Verkleidungen herstellen und einbauen sowie Wärmeschutzelemente be- und verarbeiten (2,6 Monate)
TQ 7: Herstellen und Einbauen von Treppen und Geländern (3,3 Monate)
TQ 8: Schließ- und Sicherheitstechnik (2,6 Monate)
 
Wer alle acht Module erfolgreich durch­laufen hat, kann an der Abschlussprüfung zum Metallbauer Fachrichtung Konstruk­tionstechnik der Handwerkskammer Düsseldorf teilnehmen. Das ist ein mögliches Wunschziel, aber nicht das vorrangige: Durch dieses Angebot kann man in überschaubarer Zeit Fach­kom­petenzen in einem anerkannten Ausbildungsberuf erlangen und mit guten Chancen in die Berufswelt starten.

Das Angebot ist in erster Linie für arbeitslose Frauen und Männer jeden Alters gedacht. Deutsche Sprache in Wort und Schrift, handwerkliches Geschick und ein Hauptschulabschluss sind nötige Voraussetzungen. Finanziert wird die Teilqualifizierung über die Arbeits­agentur. Doch auch geringqualifizierte Arbeitnehmer, die eine Affinität zum Metallbau haben, können sich für dieses Projekt melden.

Infoflyer Teilqualifizierungen Metallbauer zum Download 

Ansprechpartnerin:
Marion Noathnick
Platz des Handwerks 1
41065 Mönchengladbach
Tel.: 02161 4915-14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Berufsbildungszentrum Mönchengladbach e. V.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen Einverstanden